Das Rollenverständnis der Grosseltern in der Heutigen Zeit


Als älterer Mensch von heute leben wir im Alltag die verschiedensten Rollen, die für die Familie und Gesellschaft wichtig sind. Die Grosseltern als Zufluchtsort – mit ihrer gelassenen und grosszügigen Welt, als hingebungsvolle und unentbehrliche Bezugspersonen und Vorbilder. Die Grosseltern-Enkelbeziehung bietet auch viel Potential: Die Betreuung findet in der eigenen Familie statt, man kennt die Erziehungsmethoden, es ist kostenlos und man kennt keine Schliesszeiten. Und doch ist es ein Balanceakt, denn man kann den Grosseltern auch nicht gut kündigen und es können grosse familiäre Belastungen auftreten, sofern nicht ein achtsames, tolerantes Miteinander möglich ist. So sehr wir unsere Familie lieben, so sehr können wir im Alter an unsere Grenzen kommen. Es braucht in einer solchen Lebenslage viel Überwindung, um für seine Bedürfnisse einzustehen.

Möchten Sie den letzten Lebensabschnitt so schön wie möglich gestalten? Wir führen Sie zu machbaren Lösungswegen, wie Sie für Ihre Familie da sein und doch noch Lebensräume und Zeitfenster für sich selber finden können. 

Themeninhalte und Ziele

- Rollenverständnis von Familie und Grosseltern
- Sichtweise und Standpunkte der Familienmitglieder
- Alltagsabläufe und Rituale in der Familie
- Ressourcen und Strukturen von Grosseltern
- Wünsche, Träume und Neubeginn

 Geeignet für

- Eltern, Grosseltern und alle Interessierte
- Betreuungspersonen von Kinder
- Werdende Eltern und Grosseltern

Einsatzgebiete

Möchten Sie Ihren letzten Lebensabschnitt so schön wie möglich gestalten? Wir führen Sie zu machbaren Lösungswegen, wie Sie für Ihre Familie da sein und doch noch genug Lebensräume und Zeitfenster für sich finden.

Methoden

- Gesprächsrunde – Die dritte Generation
- Strukturen und Möglichkeiten in Familienmodellen
- Grundlagen und Potential bei der Kinderbetreuung
- Ressourcen als Grosseltern
- Möglichkeiten und deren Grenzen

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Kurs Dez.  

 5. Dezember 2016, Mittwoch 

Kurszeiten, Ort

09.00 -17.00 Uhr, dieSTUBEN, Rainerstrasse 7, 6204 Sempach 

Leitung

Silvia Haas

Kosten

CHF 180.00 inkl. Verpflegung

Seminar: Mehr Wertschätzung und Anerkennung

CHF 180.00